für alle statt für wenige

Mitgliederversammlung am 24. Juni – „Kurdistan: Zwischen Krieg, Demokratie und Diktatur“


Im Juni 2019

Mitgliederversammlung der SP Bern-Nord
Montag 24. Juni 2019, 20h
Im Gemeinschaftsraum VoLo, Lorrainestrasse 15, 3013 Bern

Journal Nr. 49, Juni 2019 / Beilageblatt

 

Kurdistan: Zwischen Krieg, Demokratie und Diktatur

Die Entwicklungen in Syrien haben mit dem militärischen Sieg der fortschrittlichen Kräfte gegen den sogenannten Islamischen Staat die kurdischen Kräfte in den Fokus der Medien gerückt. Was dabei kaum Beachtung findet, ist die Situation in der Gesellschaft.

Der Berner Fotograf Claudio de Capitani besuchte die Region und berichtet über die Projekte und die Herausforderungen vor Ort.

Um Kobane kommt niemand herum, wenn es um Rojava geht: Direkt an der Grenze zur Türkei gelegen, ist die Stadt seit 2015 sowohl Symbol für Zerstörung, aber genauso für den Willen der Menschen geworden. Aus den Trümmern wurde mit viel internationaler Hilfe eine neue Stadt gebaut, während der türkische Staat gleichzeitig eine Grenzmauer errichtete. Auf der Nordseite wurden unzählige Verbrechen verübt und über 400’000 Menschen mussten fliehen.

Özen Aytaç vom Kurdischen Frauenrat Mizgin berichtet über die Lage in Nord-Kurdistan, die Bemühungen für eine demokratische Gesellschaft und die Befreiung der Frauen.

(Text: Michael von Bergen)